Erweiterung der Berufsschule Burgdorf – Lehrte

Die Berufsschule Burgdorf-Lehrte soll einen Erweiterungsbau erhalten.

Nach Vorgaben des Bauherrn ist das Gebäude als Passivhaus zu erstellen.

Der zur Verfügung stehende Grund- stücksbereich lässt bei der Standort- suche kaum Spielraum.
Grenzabstände und einzuhaltende Abstände von Gebäudeteilen untereinander, sowie die Vorgabe einer Anbindung an den Bestand, geben den Standort bereits vor.

Die wirtschaftliche und auch aus passivhaustechischer Sicht kompakte Bauform besteht aus einem drei- geschossigen Baukörper mit Flachdach. Alle drei Geschosse sind in der Organisation identisch. Ein verglaster, niedrig temperierter Zwischenbau als Bindeglied zum Bestandsgebäude übernimmt die Haupterschließung der Erweiterung und funktioniert gleichzeitig als Pufferzone zwischen Außenraum und Nutzfläche.

Merkmale
  • Bauherr: Region Hannover Planung: ab 05/2009 Bauzeit: 02/2010 - 07/2011 umbauter Raum: 7.559m3 BGF: 1.847m2 Nutzfläche: 1.602m2